Anfänger

Kendo

Für eure ersten Kendoschritte braucht ihr nichts weiter als eine normale, lange Sporthose und ein T-Shirt. Auf Schuhe könnt ihr verzichten, es handelt sich um eine Barfußsportart.

Ein Shinai könnt ihr euch für die ersten Versuche leihen, solltet ihr euch aber so schnell wie möglich selbst anschaffen (ab ca. 25€, wir helfen euch dabei), da es sich um einen “Verschleiß”-Gegenstand handelt. Und überhaupt, welcher “Samurai” verleiht schon gerne sein “Schwert”.

In unregelmäßigen Abständen bieten wir Einsteigerkurse an, die einen idealen Einstieg ermöglichen. An vier Abenden könnt ihr völlig unverbindlich in einer Gruppe Gleichgesinnter testen, ob Kendo etwas für euch ist und im Anschluss daran entscheiden, ob ihr weiter machen und in den Verein eintreten wollt.

Der Einstieg ist leider zur Zeit nur zu den Anfängerlehrgängen möglich. Zuschauer sind aber immer gerne willkommen!

Iaido

Auch beim Iaido reichen für den Anfang eine lange Sporthose und ein T-Shirt.
Statt des Shinais wird hier zunächst mit einem Bokuto, einem Holzschwert, trainiert, bevor man als Fortgeschrittener ein richtiges Schwert verwendet. Auch ein Bokuto bekommt ihr sicherlich für die ersten Versuche gestellt.

Für den Einstieg einfach beim Training vorbeikommen und mitmachen!

Jodo

Jodo, der Weg des Stockes, ist eine japanische Kampfkunst, in der man sich mit einem Holzstab, dem Jo, gegen einen Schwertkämpfer verteidigt.

Im mittelalterlichen Japan war das Schwert die zentrale Waffe der Samurai. Anders als beim Schwert, können beim Stock beide Enden eingesetzt werden. Je nachdem wie der Stock gehalten wird, kann das Ma ai, der Abstand zum Gegner variiert werden. Es können Stöße, Schläge und Schwünge ausgeführt werden. Ein Schlag mit dem Jo kann selbst eine gute Schwertklinge biegen oder brechen.

Jodo wird hauptsächlich zu zweit geübt, wobei ein Partner die Stelle des Schwertkämpfers, der zweite die des Stockkämpfers einnimmt. Die traditionellen Trainingsformen sind – wie in allen alten Kampfkünsten – Kata. Dies sind aus der Überlieferung genau festgelegte Technikkombinationen. Das Ziel des Trainings ist nicht nur auf die Perfektion wirksamer Techniken ausgerichtet. Ein mindestens ebenso wichtiges Trainingsziel ist die Charakter- und Persönlichkeitsschulung.


Und um schon mal alle Illusionen zu nehmen: Weder bei Kendo noch bei Iaido handelt es sich um eine Realisierung von Manga-Comics oder diverser Computerspiele. Beides sind, wenn auch traditionell angehaucht, Kampfsportarten, welche auch mal anstrengend sein können!